Württembergische Meisterschaft im Rasenkraftsport
Ludwigsburg Oßweil 06.05.2012

Rasenkraftsportler holen württembergischen Mannschaftsvizetitel in Oßweil

Bei den "Württembergischen" ergänzten wieder einige Werfer der LG Freiberg die beiden Rasenkraftsportmannschaften des ASV Lbg.-Oßweil. In fünf der sechs Gewichtsklassen startete ein Freiberger Athlet im Dreikampf aus Hammerwerfen (7,25 kg), Steinstoßen (15 kg) und Gewichtwerfen (12,5 kg) für die zweite ASV-Mannschaft. Obwohl die Mannschaft in fast gleicher Besetzung wie im Vorjahr eine Steigerung von über 1000 Punkten auf 8489 Pkt. hinlegte, war es am Ende dennoch "nur" der Vizetitel. Grund dafür war die neu formierte, bärenstark besetzte "Erste", die klar und verdient direkt vor der "Zweiten" den Titel holte.

Die Ergebnisse der fünf Freiberger im Einzelnen: Michael Hampp (bis 71 kg) belegte den vierten Platz und sammelte 914 Punkte. Sein Bruder Martin Hampp (bis 77 kg) belegte mit 1038 Punkten den 2.Platz. Ebenfalls Zweiter wurde Uwe Luckscheiter (bis 83 kg), der sehr gut im Gewichtwerfen mit 11,04 m abschnitt und mit 5,85m im Steinstoßen sogar vorne lag. Für die Mannschaft waren das 1311 Punkte. Volker Wagenknecht (bis 90 kg) sicherte sich mit durchschnittlichen Leistungen den vierten Platz, einzig seine 11,48 m mit dem Gewicht deuteten sein eigentliches Leistungsniveau an, so dass er sich mit 1340 Punkten begnügen musste. Als Fünfter steuerte in der Klasse bis 98 kg Rainer Hagenlocher 1294 Punkte zum Teamergebnis bei. Vor allem mit seinen 26,52 m im Hammerwerfen konnte er überzeugen und kam auf den vierten Platz. Der Oßweiler Antonios Kontos komplettierte bei den "Schweren" über 98 kg das Team und brachte es mit überragenden 2145 Punkten auf den zweiten Platz der Einzelwertung.

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse