1. Toby-Cup
Freiberg 01.05.2013


Stehend von links: Gerald Frisch, Michael Hampp, Thomas Lindenmayer, Dr. Albrecht Hampp, Carsten Huber, Rainer Hagenlocher, Michael Schell, Martin Hampp.
Knieend von links: Volker Wagenknecht, Niels Warburg, Sven Falz, Steffen Tröscher, Sebastian Tischler.
Liegend davor: Uwe (Lugger) Luckscheiter.

Premiere des 1. Toby-Cups

20 Wurfdisziplinen an einem Tag!

Am ersten Mai trafen sich 14 Athleten der LG Freiberg um einen besonderen Wettkampf zu initiieren. Vor 9 Monaten ist unser geliebter Vereinskamerad Tobias (Toby) Geiger durch einen tragischen Verkehrsunfall knapp 24jährig jäh aus unserer Mitte gerissen worden. Er stellte gerade seine ersten Vereinsrekorde bei den Aktiven auf und machte kurz vor seinem Tod seinen besten Wettkampf bei den deutschen Meisterschaften im Wurf-Zehnkampf. Als großer Freund der Wurfdisziplinen wollten wir ihn in Erinnerung behalten und sein Andenken in Form eines neu entworfenen Wettkampfs bewahren, der nach erfolgreicher Premiere turnusmäßig ausgetragen werden wird.

Vor allem Uwe Luckscheiter stellte ehemalige und aktuelle Wurfdisziplinen der Leichtathleten, Rasenkraftsportler, Turner und HighlandGamer zu einem 20-Kampf der Wurfdisziplinen zusammen – dem Toby-Cup.

Aus der Leichtathletik sind die klassischen Disziplinen des Kugelstoßens 7,26 kg, Diskus- (2 kg), Speer- (800g) und Hammerwerfens 7,26 kg genauso Bestandteil, wie die etwas exotischeren Kugelschocken rückwärts 4 kg, Kugelschleudern 4 kg, Ballwerfen 200g und das Wurfgewicht mit 15,88 kg. Aus dem Turnen kommt der Schleuderball 1,5 kg, die Keule 500g und der Wurfstab 300g. Dem Rasenkraftsport entliehen sind das Steinstoßen 15 kg, das Gewichtwerfen 12,5 kg, die Eisenschleuder 2,75 kg, das einarmige Gewichtwerfen 7,5 kg, sowie das Kugelstoßen 10 kg aus dem Stand. Aus den schottischen Highlandwettbewerben und den StrongMen-Wettkämpfen wird das Programm durch den Schottenhammer 7,26 kg, das Rundgewicht 10 kg, die 5 kg-Eisenscheibe aus dem Stand und dem 30 kg schweren Ultrastein vervollständigt. Der Wettkampf ist so aufgebaut, daß Wurf-Zehnkampf, Wurfpentathlon und Rasenkraftsportdreikampf darin enthalten sind.

Einige Disziplinen haben wir zum ersten Mal durchgeführt; Vereinsrekorde gab es aber auch bei etablierten Disziplinen, wie die überraschenden 7,32m im 15-kg-Steinstoßen von Volker Wagenknecht oder die 14,94m mit der 5 kg-Eisenscheibe (antikes Diskuswerfen) von Sebastian Tischler. Sebastian konnte drei weitere Disziplinen gewinnen, sehr stark seine 17,81m im Kugelschleudern und die 15,01 m im Kugelschocken rückwärts. Mit insgesamt 9450 Pkt. reichte es ihm am Ende auf den Bronzerang. Drei Disziplinen gewann Initiator Uwe Luckscheiter mit tollen 27,80m im Hammerwerfen, mit 12,82m im Gewichtwurf 12,5 kg, sowie mit 9,59m mit dem Wurfgewicht 15,88kg. Die Vereinsrekorde mit den Gewichten (14,04m / 10,48m) von Toby aus dem Vorjahr blieben heute unerreicht. Mit insgesamt 8668 Punkten kam Uwe auf den 5.Platz. Niels Warburg gelangen, ohne Disziplinsieg, viele gute Leistungen; mit seiner sehr ökonomischen Wurfeinteilung konnte er 9132 Punkten sammeln und sich zwischen den Beiden auf den 4.Platz einreihen. Thomas Lindenmayer zeigte einen sehr motivierten Wettkampf und konnte fünf Disziplinen für sich entscheiden. Vor allem die geraden Würfe mit 41,39m im Speerwerfen, 49,73m im Keulenwurf und 54,62m mit dem Wurfstab waren trotz Gegenwind die Tagesbestweiten. Auch toll sein Disziplinsieg mit dem neuen Schottenhammer, eine Art Vorschlaghammer zum Werfen, den er auf 21,30 m brachte. Seine insgesamt erzielten 9494 Punkte brachten ihn auf den Silberplatz. Mit der Traummarke von 10092 Punkten gewann Volker Wagenknecht den ersten Toby-Cup mit acht Disziplinsiegen und einer überragenden Vorstellung ohne Schwächen. Neben dem LG-Rekord im Steinstoßen stachen die 42,56m mit dem Schleuderball, die 21,88m mit dem einarmigen Gewicht, die 38,67m mit der Eisenschleuder und vor allem die 63,71m mit dem 200g Wurfball hervor, den viele sicher aus der Kinder- und Jugendleichtathletik noch kennen.

12 Teilnehmer haben alle 20 Disziplinen absolviert und somit zum großen Erfolg des Wettkampfs beigetragen, dabei viele persönliche Bestleistungen und LG-Rekorde aufgestellt. Bei weit über 500 Wettkampfversuchen haben wir hier nur eine kleine Auswahl erwähnt. Nach der Premiere sind wir überzeugt im besten Andenken an Toby Geiger zusätzlich eine sportliche Form gefunden zu haben, in der wir uns regelmäßig an einen großen Sportskamerad erinnern können.

Bilder
Ergebnisliste (3 MB)

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse