Crosslauf-Serie - Teil 2
Flein 23.02.2014

Strecke frei bei der 2. Runde der 48. Fleiner Crosslauf-Serie

Bei mildem Frühlingswetter mit strahlendem Sonnenschein fuhren wir am 23. Februar mit 20 gemeldeten Teilnehmer/innen zum zweiten Lauf der 48. Fleiner Crosslaufserie. Mit im Gepäck hatten wir gute Laune, Zuversicht und zahlreiche Eltern, die als Schlachtenbummler mit angereist waren. Bei der Streckenbegehung vor den ersten Läufen stellten wir fest, dass diese trotz des schönen Wetters durch die vorangegangenen Regenfälle durchaus anspruchsvolle Abschnitte in Form von Matsch und rutschigen Wurzeln hatte, wodurch sich unsere Läuferinnen und Läufer jedoch nicht weiter beeindrucken ließen.

Auf Grund der insgesamt zahlreichen Teilnehmer/innen starteten die Kinder wie bei den bisherigen Veranstaltungen der Fleiner Serie nicht nach Altersklasse sondern nach Jahrgang getrennt. So hatte Annika Pauer im Jahrgang 2007 den Vortritt. Annika hatte nach einem tollen Rennen trotz Ausrutscher in 2:08,9 min die Nase weit vorn und lief auf den 2. Platz.

Im nächsten Jahrgang der Mädchen (2006) bot auch Vivien Dibowski eine prima Leistung und erreichte in 2:08,5 den 7. Platz. Bei den 2006ern hatten auch die ersten Jungs ihren Auftritt. Mit Sven Tomasch (1.), Mathis Vedder (5.) und Hendrik Petereit (12.) ging ein Trio an den Start, dessen Leistung sich ebenfalls sehen lassen konnte. Im Jahrgang 2005 der Jungs lief Tom Weckert als einziger Freiberger ebenfalls in einer ansehnlichen Leistung mit 2:03,9 auf den 10. Platz.

Bei den 2004ern waren mit Vanessa Dibowski, Svenja Wiedenmann und Johanna Weidner drei Mädchen am Start. Diese verteilten ihre Plätze im Starterfeld und konnten mit Svenja den 2., mit Vanessa den 8. und mit Johanna den 14. Platz sichern. Im selben Jahrgang starteten Florian Grünewald und Justus Kessler bei den Jungs. Die beiden, die im ersten Lauf die Plätze zwei und drei sichern konnten setzten sich erneut gut durch. So konnte Justus seinen 2. Platz verteidigen und Florian erhielt sich mit Platz 5 ebenfalls die Chance auf einen Treppenplatz in der Gesamtwertung.

Fünf Mädchen des Jahrgangs 2003 vertraten die weibliche Jugend der LG Freiberg im nächsten Rennen über 750m. Neben Aileen Starzmann, die sich mit dem 2. Platz ebenfalls unter den ersten drei der Gesamtwertung einreihen konnte, kamen gleich vier unserer Läuferinnen mehr oder weniger hintereinander ins Ziel. Auch an Alexandra Rudolph (9.) Eva Sperling (10.), Olivia Minier (12.) und Nina Mayer (13.) ein großes Lob für die Leistung.

Bei den Jungs desselben Jahrgangs gingen Jan Tomasch und Moritz Werner an den Start. Auch den beiden gelang ein gutes Rennen und so platzierten sich Moritz auf dem 5. und Jan auf dem 9. Platz.

Die letzten beiden Rennen unserer Jugend bestritten an diesem Tag Dana Wagenknecht und Till Tutsch in den Läufen des Jahrgangs 2002. Auch diese beiden liefen sehr motiviert. Dana sicherte sich den 4. Platz und Till konnte nach einem taktischen Rennen mit dem Erreichen des 2. Platzes seinen Rang in der Gesamtwertung unter den ersten Drei festigen.

Alles in allem war dies wieder ein erfolgreicher Wettkampf, bei dem alle unsere Teilnehmer/innen ihre Klasse bewiesen und sich wieder Aussichten auf die Medaillenplätze in der Gesamtwertung der Fleiner 3er-Serie ergaben. Der abschließende Lauf hierzu findet am Sonntag 23. März statt.

Ergebnisse
Zwischenstand nach 2. Lauf

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse