Crosslauf-Serie - Teil 3
Flein 23.03.2014


Annika Pauer


Sven Tomasch


Till Tutsch

48. Fleiner Crosslaufserie abgeschlossen

LGF-Nachwuchs belohnt sich mit Medaillen

Ihre guten Ausgangspositionen konnten einige unserer jungen Sportlerinnen und Sportler beim Abschluss der Fleiner 48. Crosslaufserie nutzen und sich zahlreiche Podiumsplätze sichern.

Trotz erneutem Sturzpech und Rang Fünf in der Tageswertung verteidigte Annika Pauer ihren Medaillenplatz im Lauf der Mädchen U8/w7 über 525m (2:23,0 min). Nach den Plätzen Eins und Zwei in der vorangegangenen Rennen konnte sich Annika so nach anfänglicher Enttäuschung am Ende doch noch riesig über einen großartigen Zweiten Platz und damit dem Gewinn der Silbermedaille in der Gesamtwertung freuen. Bei den Mädchen U10/w8 zeigten sich über die selbe Distanz Nora Gerstner (Rang Vier der Tageswertung; 2:08,0 min) und Joanne Stumpf (11.; 2:27,5 min) verbessert.

Erstmals am Start war Jonathan Gerstner. In 2:17,5 Minuten war er der Schnellste über die 525m-Strecke seines Jahrgangs (2008). Richtig schnell wurde es dann bei den Rennen der U10/m9 und m10 (525m). Sven Tomasch (m9; 1:56,2 min) schaffte mit dem dritten Tagessieg einen sauberen Hattrick. Auch diesmal musste Sven bis zum Ziel alles geben und die schärfsten Widersacher hinter sich zu lassen. Der verdiente Lohn war der klare Sieg in der Gesamtwertung aller drei Veranstaltungen. Mats Tutsch (6.; 2:02,7 min), Mathis Vedder (7.; 2:07,4 min) und Hendrik Petereit (16.; 2:33,5 min) waren die weiteren Läufer aus Freiberg in diesem Wettbewerb. Mathis wurde für seine konsequente Teilnahme an allen drei Rennen dieser Serie mit einer Urkunde für den Achten Rang der Gesamtwertung ausgezeichnet. Dasselbe gilt auch für Tom Weckert (525m; m9 – gesamt: Sechster), der in der Tageswertung auf Rang Fünf (1:50,5 min) lief.

Ein sehr enges Rennen um die Spitzenplätze lieferten sich die Mädchen des Jahrgangs 2004 (U12). Svenja Wiedenmann kam dieses Mal als Fünfte (3:04,4 min) ins Ziel uns sicherte sich so in der Addition aller drei Läufe noch die Bronzemedaille. Auch Johanna Weidner als Elfte der Tageswertung wurde mit einer Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an allen der Veranstaltungen im Jahr 2014 ausgezeichnet. Ebenfalls zur Klasse U12 gehört der Jahrgang 2003. Hochmotiviert nahm Aileen Starzmann die 750 Meter in Angriff. Für Sie galt es, den zweiten Rang in der Gesamtwertung zu sichern. Mit Platz Zwei in diesem Lauf (2:55,0 min) zeigte Aileen, dass sie diesem Druck standhalten kann und erhielt später die Silbermedaille für die Gesamtwertung. Da dieser Jahrgang das von der LGF am zahlreichsten besetzte Rennen war, hier noch die weiteren Platzierungen: Lisa Kramer (6.), Annikki Pasmakis (8.), Alexandra Rudolph (9.), Nina Mayer (14.), Marcia Wenninger (18.) und Lara Stumpf (19.).

Eine weitere Silbermedaille durch drei zweite Plätze in allen drei Rennen erlief sich Justus Kessler bei den Schülern U12/m10. Schon auf Rang Fünf folgte Florian Grünewald. Felix Ebert mit seinem Crosslauf-Debut und Jan Tomasch bestritten im anderen Jahrgang der U12 (2003) das 750m-Rennen. Mit den Plätzen Fünf und Zehn sowie den hierbei erzielten Zeiten durften beide zufrieden sein.

Bleibt noch das Ergebnis der Alterklasse U14/m12. Als einziger Freiberger vertrat hier Till Tutsch unsere Farben – und dies mit Erfolg. 1075 Meter Laufstrecke über Stock und Stein in einer Laufzeit von unter vier Minuten (3:56,3 min) zu absolvieren sprechen in diesem Alter für sich. Souverän gelang Till erneut ein zweiter Platz in Tagesklassement und so konnte auch er sich am Ende die Silbermedaille bei der 48. Fleiner Crosslaufserie überstreifen lassen.

Ergebnisse

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse