Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaften im Wurf-Mehrkampf
Igersheim 04.10.2014


Beide baden-württembergische Meistermannschaften vereint - Von links, stehend: Michael Schell, Volker Wagenknecht, Thomas Lindenmayer und Martin Hampp; davor: Rainer Hagenlocher, Michael Hampp, und Albrecht Hampp

Zwei Baden-Württembergische Meister-Mannschaften im Wurf-Mehrkampf

Anfang Oktober richtete Igersheim bei Bad Mergentheim zum ersten Mal glänzend organisierte Meisterschaften aus. Die LG Freiberg war mit einem M50 und einem M40-Team am Start und konnte beide Titel bei Kaiserwetter souverän gewinnen. Die ältere Mannschaft wurde von Albrecht Hampp angeführt, der im Wurf-Fünfkampf 1538 Punkte erreichte und damit 4. der Einzelwertung M55 wurde. Exzellent dabei seine 9,34 m mit dem 15,88 kg schweren Wurfgewicht, sowie seine 25,45 m beim Diskuswerfen. Michael Schell folgte dicht darauf mit 1457 Punkten und konnte einen sehr ausgeglichenen Wettkampf zeigen. Einzig mit dem Wurfgewicht kam er besonders gut zurecht und erzielte tolle 8,62 m. Das Team komplettierte Martin Hampp, der 1391 Punkte beisteuerte und in der AK M50 damit 4. werden konnte. Er erreichte tolle 32,51 m im Speerwerfen und wuchtete die Kugel auf 8,06 m. Die Siegerpunktzahl für die Mannschaft addierte sich damit auf 4381 Punkte.

Die etwas jüngere Mannschaft kam summiert auf 5174 Punkte; die Athleten erreichten in der M45 Einzelwertung direkt nacheinander die Plätze 2-5. Vizemeister wurde Volker Wagenknecht der sehr ordentliche 2064 Punkte sammelte. Er trumpfte im Gewichtwerfen mit persönlicher Bestweite von 10,32 m auf, zeigte Saisonbestleistung mit 11,13 m im Kugelstoßen (beides AK LG-Rekorde) und warf den Diskus auf 29,21m. Zweiter im Bunde war Thomas Lindenmayer, der starke 1866 Punkte beisteuerte. Gute 9,57 m mit der Kugel und phänomenale 41,86 m mit dem Speer waren seine Glanzlichter. Der dritte Mann im Team war heute Rainer Hagenlocher, der zum Titel 1244 Punkte einbrachte. Auch er zeigte eine ausgeglichen, solide Leistung in allen Disziplinen. Abgesichert wurde das Team durch Michael Hampp, der 1036 Punkte erreichte und mit über 24 m im Speerwerfen eine ansprechende Leistung bot. Da alle unsere Athleten im Hammerwerfen klar unter ihren Möglichkeiten blieben, hüllen wir um diese Disziplin das Mäntelchen des Schweigens.

Ergebnisse
Fotoalbum

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse