Kreismeisterschaften Mehrkampf U12/U14
Freiberg 13.06.2015


Aileen Starzmann, Eva Sperling und Dana Wagenknecht

Eva Sperling schafft Quali für die Württ. Mehrkampfmeisterschaften

Letzten Samstag konnte die LG wieder einen erfolgreichen Wettkampf in Freiberg ausrichten. Allen fleißigen Helfern dafür unser großes Dankeschön, denn dank dieser tatkräftigen Unterstützung konnten wir einen reibungslosen, sonnigen Wettkampf durchführen.

Die maximal Elfjährigen führten mittags den Dreikampf aus 50m, Weitsprung und Schlagballwurf (80g) durch, während die 12/13-Jährigen am Nachmittag einen Vierkampf mit zusätzlichem Hochsprung absolvierten, bereits 75m sprinteten und den 200g Wurfball abfeuerten. Beginnen wir mir den jüngeren Dreikämpfern; im Jahrgang 2005 war unser einziger Starter Marlon Albat, der noch zu unseren Neuzugängen zählt. In seinem ersten Mehrkampf konnte er sich in den einzelnen Disziplinen verbessern und beachtliche 518 Pkt. und Wettkampferfahrung sammeln. Gemeinsam mit den 2004er Jungs sprangen 2205 Pkt. in der Mannschaftswertung heraus. Vom Jahrgang 2004 wurde Florian Grünewald mit neuer persönlicher Bestleistungen (PB) und 968 Pkt. toller 4. von 19 Startern. Mit 8,00s sprintete er die schnellste Zeit im Feld und schaffte PB im Weitsprung, sowie im Wurf mit 35,5 m. Felix Ott machte das Team komplett, kam mit 719 Pkt. zur PB, genauso wie in den Einzeldisziplinen mit 27 m im Wurf und seinem ersten Weitsprung über 3 m.

Bei den Mädchen war eine starke 2004er Mannschaft am Start, die mit 2974 Pkt. auf den 3. Rang von 10 Mannschaften kam. Martina Landt sammelte 1162 Pkt. (PB) und kam auch in der Einzelwertung auf den Bronzerang. Toll ihre 3,59 m im Weitsprung, sowie die mit 33,5m zweitbeste Wurfweite im Feld. Nur zwei Plätze dahinter reihte sich Valentine Barraqué sehr ausgeglichen mit der PB von 985 Pkt. ein. Svenja Wiedenmann komplettierte das Team, belegte den 14. Platz (von 18) mit 827 Pkt und PB.

Am Nachmittag bei den U14 starteten 4 tapfer kämpfende Jungs des Jahrgangs 2003; völlig offen wie sie sich platzieren sollten. Mit 1305 Pkt. kam Jan Tomasch auf den 7. Platz (von 17). Mit PB und 3,90m im Weitsprung, sowie 1,20m im Hochsprung war es unser bester Mehrkämpfer. Direkt vor Moritz Werner, der 1289 Pkt. sammelte und mit seiner PB von 38,5 m den weitesten Versuch im Feld erzielte, sowie im Weitsprung mit 3,85m PB sprang. Mit 1273 Pkt. reihte sich Felix Ebert gewohnt sprint- und sprungstark auf dem 10.Platz ein: mit seiner PB von 11,59 s im 75m Sprint war er unser Schnellster, weit und hoch sprang er ebenfalls 3,90 m und 1,20 m wie Jan. Mit neuer PB von 3,76 m im Weitsprung und einem sehr guten Wurf von 36 m kam Julius Geiger mit anderen Stärken auf 1240 Pkt. Unsere vier sind mit einem Abstand von 65 Pkt. sehr homogen, so dass sie als Mannschaft den sehr guten vierten Platz mit 3867 Pkt. erkämpfen konnten. Dass sie dabei keine Buben des Jahrgangs 2002 im Team hatten, wie die Mannschaften vor ihnen, ist erwähnenswert, weil fürs Team die Jahrgänge 2002/2003 zusammen gewertet werden. Bei den 2003er-Mädchen stellten wir mit 9 von 22 Teilnehmerinnen beim Heimwettkampf das zahlenmäßig stärkste Team, aber die Leistungen waren ebenso stark. Spaß macht es zu sehen, wie bei aller Konkurrenz ein Teamgeist entsteht, bei dem sich die Mädchen füreinander freuen und sich gegenseitig anfeuern. Eva Sperling schaffte es 4 Superleistungen zu erzielen: PB mit 11,17 s im Sprint, 4,14 m weit und PB 1,24 m hoch, sowie 37,5 m im Wurf summieren sich zum Vizekreismeistertitel mit 1658 Pkt., neuem LG-Rekord im Vierkampf und der Erfüllung der Qualinorm für die Württ. Meisterschaften. Aileen Starzmann zeigte einen sehr guten Wettkampf mit PB über 1,20m hoch im Scheersprung (!) und 25 m im Wurf, zusammen 1472 Pkt. und toller fünfter Platz. Einen Rang und 10 Punkte dahinter Sophia Nägele mit PB von 3,88m im Weit- und 1,20m im Hochsprung, sowie eingestellter PB mit 26m werfen. Achte mit 1415 Pkt. wurde Lisa Kramer, die mit einer neuen Sprint-PB von 11,15s die Schnellste im Feld war und sich im Weitsprung erneut auf jetzt 4,19m steigern konnte. Mit PB in allen Disziplinen kam Marcia Wenninger auf 1361 Punkte und den zehnten Platz, direkt vor Paulina Zurke, die auf 1347 Zähler kam. Erwähnenswert die neue Wurf-PB von 22m mit dem "falschen" Arm. Alexandra Rudolph sammelte nur 9 Pkt. weniger und konnte mit 3,78m weit eine neue PB springen. In ihrem ersten Mehrkampf überraschte unser Neuzugang Laura Lenzing auf Anhieb mit 1283 Pkt. und zeigt sich in allen Disziplinen mit klar ansteigender Form, ganz toll die 28,5m PB im Werfen. Auch Lara Stumpf konnte im Weitsprung mit 3,30m eine neue PB erzielen und punktete sich solide auf insgesamt 1039 Zähler. Einzige LG-Starterin im Jahrgang 2002 war Dana Wagenknecht, die mit klar verbesserter PB von 1536 Pkt. und LG-Rekord W13 unter 14 Starterinnen den 4.Platz belegen konnte. Sie stellte ihre Sprint-PB von 11,41s ein, warf mit 24m neue PB und sprang mit 1,28m heute am höchsten von unseren Wettkämpferinnen. Bei 10 Mannschaften konnte die LG Freiberg drei Teams stellen und auf den Plätzen 2, 5 und 8 abschliessen. Die Vizemeisterschaft der Vierkampfmannschaften U14 erreichten überglücklich mit neuem LG-Rekord und 4666 Pkt. Eva Sperling, Dana Wagenknecht und Aileen Starzmann mit der Summe ihrer Mehrkampfwertungen (siehe Foto).

Ergebnisse

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse