Kreismeisterschaften in den Langstaffelwettbewerben
Ludwigsburg Eglosheim 29.06.2016


LG Freiberg mit Großaufgebot

Am 29. Juni fanden die Kreismeisterschaften der Langstaffelwettbewerbe im Ludwigsburger Bildungszentrum West statt. Zu den größten der angetretenen Vereine und LGs gehörte einmal mehr die LGF. Pünktlich um 18 Uhr starteten die gemischten Staffeln der Kinder unter zehn Jahren (U10). Mit insgesamt 21 Mannschaften mussten drei Zeitläufe über 3 x 800 Meter gestartet werden, nach denen unser Team LGF1 (10:10,46 min) mit Meo Starzmann, Julika Grünewald und Annika Pauer als Achte gewertet wurden. Team 2 (10:34,24 min) mit Jannik Landt, Mina Tischler und Mike Schwarzenberger sowie Team 3 (10:37,24 min), bestehend aus Nils Weber, Leonie Dogar und Jonas Weber konnten den Sprung in die Top-Ten nicht schaffen.

In der Klasse U12 (3 x 800m) waren zunächst die Mädchen zum Start aufgerufen. Michelle Wildemann, Meike Bender und Emely Ebert verpassten als Vierte nach einem taktisch klugen Rennen und nach 9:32,28 Minuten nur hauchdünn das Siegerpodest. Ihren Altersgenossen bei den Jungs, Sven Tomasch, Mathis Vedder und Gentian Hoxha blieb nach flotten 9:11,48 Minuten der sechste Rang.

"Verkehrte Welt" gewissermaßen bei den Mädchen U14. Auch hier waren drei Teilstrecken zu je 800 Meter zu absolvieren. Für das erste LGF-Team waren Alexandra Rudolph, Marcia Wenninger und Aileen Starzmann nominiert. Nach fulminantem Start an der Spitze des Feldes laufend musste Alexandra ihrem Anfangstempo Tribut zollen und fiel ins Mittelfeld zurück. Dort wartete Marcia, die den Rang über zwei Runden halten konnte. Den Schlussabschnitt hatte Aileen zu absolvieren, die allerdings keinen Platz mehr gut machen konnte. So blieb am Ende der sechste Platz mit einer Zeit von 9:04,53 Minuten. Zur Überraschung des Tages avancierte unser zweites Team in diesem Wettbewerb. Lisa Kramer, Svenja Wiedenmann und Olivia Minier wuchsen förmlich über sich hinaus und blieben als Vierte in 8:53,28 Minuten deutlich vor dem eigentlich stärker eingeschätzten ersten Team.

Unklarheit, welche Rolle unser Trio bei den Jungs der U14 spielen könnte, herrschte vor dem Start dieser Klasse. Moritz Werner hielt sich von Beginn an taktisch geschickt in der Spitzengruppe auf und übergab auf Rang Vier liegend an Florian Grünewald. Dieser festigte diese Position und so hatte Felix Ebert als Schlussläufer zwar keine Chance an das Spitzentrio heranzukommen, aber auch von hinten drohte keine ernsthafte Gefahr. Somit war ein weiterer vierter Platz (8:34,74 min) und ganz neben bei ein neuer LG-Bestwert unter Dach und Fach.

Zum Abschuss der Wettbewerbe stand die traditionelle 4 mal 400m-Staffel auf dem Zeitplan. Bestückt mit einem reinen Ü50-Team sicherten sich Uwe Schwiederek, Uwe Luckscheiter, Michael Hampp und Reinhard Essig nach 4:40,93 Minuten, gegen deutlich jüngere Konkurenz die Vizemeisterschaft.

Ergebnisse

zurück
Übersicht Berichte+Ergebnisse